Soeren Administrator

  • Männlich
  • Mitglied seit 5. Juli 2017
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
22
Erhaltene Likes
11
Punkte
186
Profil-Aufrufe
371
  • Hallo Soeren, ich habe vor etwa 12 Jahren eine Griechische Landschildkröte aus sehr schlechter Haltung übernommen - sie war dem Tod schon näher als dem Leben, so sagte mir im Nachhinein meine Tierärztin. Ich habe sie wieder aufgepäppelt und ihr ein schönes Zuhause in einem Freigehege gebaut. Bei mir konnte sie das erste Mal - mit ca. 6 Jahren!!! - Winterstarre halten!
    Nun habe ich mein Grundstück nicht mehr (Scheidung, Hausverkauf) und sie darum woanders in einem Garten (mit Gewächshaus und Freigehege) untergebracht. Aber ich selber sehe sie nur selten und kann auf die regelmäßige und gute Versorgung nur vertrauen.
    Sie ist jetzt ca. 17-18 Jahre alt und inzwischen geschlechtsreif.
    Ich überlege immer öfter, ob ich sie in sehr, sehr liebe Hände gebe, die sich mit Schildkröten auskennen, diese Tiere lieben und im Idealfall bereits selber welche haben.
    Kannst Du helfen?
    Viele liebe Grüße, Franziska.
  • Ab sofort bin ich Halter von Geoemyda spengleri (Chinesische Zacken-Erdschildkröte) und betrete damit nun auch das Gebiet der Sumpf- und Erdschildkröten. :)

Jetzt registrieren und du bekommst in der gesamten Schildkröten-Community keine Werbung angezeigt.