Zacken-Erdschildkröte (Geoemyda spengleri)

Eine Sumpf- und Erdschildkröte die nur 12 cm groß wird und in einem Terrarium ab 100 x 50 cm gehalten werden kann. Die Geoemyda spengleri ist eine der wenigen Schildkröten, die als Art Landschildkröte im Terrarium gehalten werden kann. Sie ist zwar eher eine Wasserschildkröte, kommt von den Haltungsbedingungen aber einer Landschildkröte gleich. Schwimmen? Fehlanzeige. Wasser muss immer vorhanden und frisch sein, aber bitte nur so tief das die Schildkröte laufen kann. Denn sie schwimmt wirklich nicht.


Die Lebenserwartung der Chinesischen Zacken-Erdschildkröte beträgt 20 Jahre.

Ernährung

Die Zacken-Erdschildkröte ist ein Fleischfresser und ernährt sich von Lebendfutter. Auf ihrem Speiseplan stehen Gehäuseschnecken, Nacktschnecken, Regenwürmer und auch neugeborene Mäuse. Ebenso frisst sie Mehlwürmer, Grillen, Heimchen und Heuschrecken. Wer Mäuse verfüttert muss diese vorher würdig töten. Daher nur aufgetaute Babymäuse verfüttern. Lebendige Mäuse würde die Schildkröte qualvoll umbringen und das muss nicht sein! Alle anderen Wirbellosen nimmt die Chinesische Zacken-Erdschildkröte meist nur lebendig an.


Gefüttert wird 2 bis 3 Mal pro Woche. Regenwürmer sollten jede Woche auf der Karte stehen. Und damit die Nährstoffe stimmen, sind auch Gehäuseschnecken immer zu berücksichtigen. Alternativ muss das Futter mit Sepia überstreut werden. Eine Babymaus gibt es allerhöchstens einmal im Monat.


Leckerli zwischendurch wären:

  • Pfirsich
  • Kiwi
  • Erdbeeren
  • Bananen

und die sind bitte auch nur einmal im Monat als kleines Häppchen zu geben. Bitte keinesfalls eine ganze Banane, Kiwi etc. verfüttern. Genug Schildkröten nehmen derart Süßfrüchte auch gar nicht an und beschränken sich auf Fleisch.


In Gefangenschaft sollten Regenwürmer und andere Futtertiere entweder frei in das Terrarium gesetzt werden, oder mit der Pinzette angeboten werden. Mit den Fingern ist das Füttern der Zacken-Erdschildkröte nur sehr bedingt ratsam. ;-)


Die Augen


Für die göttliche Erscheinung (witzig, auffällig etc.) der Chinesischen Zacken-Erdschildkröte sorgen in erster Linie ihre Augen. Sie hat ein deutlich erweitertes Sichtfeld als andere Schildkröten. Ihre beiden Augen bewegt sie unabhängig voneinander. Mit jedem Auge kann sie bis zu zwei Beutetiere gleichzeitig auf unterschiedlichen Entfernungen fokussieren und beobachten. Die Eigenschaft ihrer Augen erlaubt es ihr, Futtertiere sogar dann scharf zu erkennen, wenn diese unmittelbar vor ihrem Auge sitzen. Schnell bewegende und langsam schleichende Tiere kann die Geoemyda spengleri selbstständig jagen. Diesen Jagdtrieb sollte man in Gefangenschaft unbedingt erhalten, indem man immer Lebendfutter wie Kellerasseln o.ä. im Terrarium aussetzt.




Um Beute ins Visier zu nehmen streckt sie ihren langen Hals aus. Ihre Augen blinzeln nur selten. Bewegen sich schnell und langsam. Ist Beute nahe, wird oft das Maul weit aufgerissen um dann zum Biss anzusetzen.


Haltung


Die Haltung erfolgt in Gefangenschaft in einem Terrarium mit den Maßen von mindestens 100 x 50 cm. Die Seitenwände sollten mindestens 45 cm hoch sein, damit die Schildkröte trotz ausreichend Bodengrund nicht ausbrechen kann. Der Boden besteht aus einer 3 cm dicken Schicht Blähton. Darauf sollte Gartenvlies ausgelegt werden, damit sich die darüber befindliche Erde nicht mit dem Blähton vermischt. Statt sauberer Gartenerde kann auch Pinienrinde verwendet werden. Diese ist durchaus zu bevorzugen, da sie Keime unterbindet auch Pilzbildung verringert bzw. ausschließt. Außerdem hält sie die Feuchtigkeit gut und passt deshalb prima zur Zacken-Erdschildkröte. Das Bodensubstrat sollte mindestens 5 cm dick auf dem Vlies aufgetragen sein. Darauf kommt anschließend noch großflächig Moos.


Im Gehege werden Wurzeln, Steine, Rinden etc. verteilt. Außerdem sind Pflanzen unbedingt empfohlen. Hier sollte nach Schattenpflanzen gesucht werden die mit wenig bis keiner Sonne aber dafür mit viel Feuchtigkeit auskommen. Viele Halter haben typische chinesische Pflanzen im Terrarium. Diverse Farne kommen immer gut an, da diese unter jeder Bedingung wachsen. Die Geoemyda spengleri frisst keine Pflanzen und wird deshalb auch die im Terrarium angesetzten Grünlinge nicht verköstigen.


Es muss immer viel Wasser vorhanden sein. Am besten eine große Tonschale mit Wasser ins Terrarium stellen, in die eine Chinesische Zacken-Erdschildkröte gut vier Mal reinpasst. Die Luftfeuchtigkeit sollte stets bei 70 bis 80% liegen und die Temperatur zwischen 25 bis 28 Grad. Nachts ca. 21 Grad. Im Winter kommt es zur Winterstarre die bei 8 bis 12 Grad durchgeführt wird. In der Regel findet diese von Dezember bis Februar statt. Mehr Details dazu aber im Bereich Winterstarre.


UV-Spots benötigt diese Art laut vieler Halter nicht. Ich würde dennoch einen kleinen Spot oder eine UV-Röhre installieren. Diese sollte so ausgerichtet sein, dass die Schildkröte nicht permanent geblendet wird. Sie braucht immer dunkle Ecken und muss sich zurückziehen können. Ebenso tendiere ich zu einem kleinen Sonnenplatz mit Wärmelampe. Ein schwaches Exemplar was auf den Punkt maximal 30 Grad erzeugt und nicht das Terrarium zusätzlich heizt.


Wichtiger als Licht und Wärme ist jedoch Feuchtigkeit. Damit die 80% immer vorhanden sind, wird zu einer Nebelmaschine geraten. Diese sogenannten "Fogger" sprühen 1 bis 2 Mal täglich für ein paar Minuten und halten das Terrarium feucht. Dadurch hält übrigens auch das Moos erheblich länger. Ich kann hier den "ZooMed Repti Fogger" empfehlen.


Geoemyda spengleri müssen in Einzelhaltung! Die Tiere vertragen sich in Gesellschaft nicht. Es kommt i.d.R. zu Unterdrückung und manchmal auch zu körperlichen Verletzungen. Einige Halter berichten von stark verletzten Schwanzspitzen, Wunden an Beinen etc. Zudem stellen unterdrückte Tiere die Nahrungsaufnahme ein und leiden stark. Oft endet es mit dem Tod!


Kaufen / Preis


Der Preis für Nachzuchten der Geoemyda spengleri variiert zwischen 150 bis 300 Euro. Nachzuchten von erfahrenen Haltern liegen i.d.R. immer über 200 Euro. Online wird man nur selten Abgabetiere finden. Der Kauf erfolgt meist über Reptilienbörsen oder in Foren. Kleinanzeigen sind leer. Wer eine Zacken-Erdschildkröte kaufen möchte, sollte sich frühzeitig einen Züchter suchen und ein Exemplar reservieren. Alternativ kann man sich in unserem Schildkrötenforum auch auf die Suche machen.

    Teilen

    Kommentare


    Jetzt registrieren und du bekommst in der gesamten Schildkröten-Community keine Werbung angezeigt.