Allgemein Futterpflanzen

Taubnessel

Die Taubnessel gehört zum Familie der Lippenblütler. Das ist auch unübersehbar, anhand ihrer typischen Blüte. Es gibt einjährige Sorten, wie auch Ausdauernde. Die heilsamen Wirkungen, die dem Kraut nachgesagt werden, sind ausgesprochen facettenreich. Zudem ist die Pflanze bei unseren Landschildkröten sehr beliebt. Sie gesellt sich hervorragend zu Brennnessel. Als ich noch Kind war, war es ganz normal, dass man die Blüten pflückte und dann den süßen Nektar einzog. Heute ist das schwer denkbar leider, da überall gespritzt und gedüngt wird, was das Zeug hält. Und für Deine Landschildkröte wirst Du auf solche Schad- und Giftstoffe ja ebenso verzichten. Daher folgen nun ein paar Worte über die Taubnessel und deren Vorlieben, so kannst Du sie selbst im Garten oder im Topf ziehen.

Beschreibung

Die Taubnessel liegt optisch schon sehr nahe an der Brennnessel, ist jedoch haarlos und mit dieser Pflanze auch gar nicht verwandt. Das Kraut gehört zu den Lippenblütlern, die Blüten können rosa, weiß, purpur und gelb blühen, in der Zeit zwischen April und Oktober.

Der ideale Standort und der Pflegebedarf

Die Taubnessel findest Du genau überall, da sie sehr anspruchslos ist: Auf Schuttplätzen, am Wegesrand, im Garten – oft als Unkraut verkannt – und auf jeder Wiese. Pflege bedarf es schlicht nicht, die Pflanze vermehrt sich von allein und das manchmal mannigfaltiger, als Dir lieb sein wird.

Verwendung

Als Heilpflanze wirkt die Taubnessel gegen Ausschläge, Atemwegserkrankungen, Darmstörungen, Gicht, Krampfadern, Menstruationsbeschwerden, Verbrennungen und Zyklusstörungen. Auch bei leichten Verbrennungen kam sie oft zum Einsatz.
Verwendet werden hier nur die Blüten, das Kraut gilt als „Abfall“ in diesem Bereich. Daraus wird Tee gekocht oder eine Tinktur hergestellt.

Die Taubnessel aus Schildkrötenperspektive

Die Taubnessel, auch Bienensaug, Todeskraut und Zauberkraut oder Nettel und Blumennessel genannt, beinhaltet Schleimstoffe, ätherische Öle, die dem Panzer Deiner Schildi gut tun und Saponine, sowie Gerbstoffe. Reich an Ballaststoffen eignet sich die Taubnessel als Landschildkrötenfutter wunderbar. Meine beiden Griechen stürzen sich regelrecht darauf, wobei ich fast immer „nur“ die lilafarben blühende Taubnessel hier finde und verfüttere, die eben daher bereits farblich lockt.

Foto © Fotoschlick – Fotolia.com

1 Kommentar

  1. Pingback: Futterpflanzen für Schildkröten › schildkroete.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.