Ägyptische Landschildkröte

Die Ägyptische Landschildkröte (Testudo kleinmanni) gehört zu den kleinsten Landschildkröten. Es sind nahezu die einzigen Landschildkröten die in Gefangenschaft das ganze Jahr über in einem großen, offenen Terrarium gehalten werden können. Für die Haltung im Garten fehlt es in Deutschland meistens an Temperatur und Wüste haben wir auch nicht. Durch die kleine Körpergröße kann man die Testudo kleinmanni gut im „großzügigen“ Terrarium halten – auch wenn sie ausgewachsen ist.

Merkmale der Ägyptischen Landschildkröte

Sie ist sehr klein und kommt als Weibchen auf nur etwa 13 cm Panzerlänge. Die männliche Schildkröte ist kleiner und bleibt sogar nur 9 bis 10 cm klein. Farblich ist die Ägyptische Landschildkröte sehr schlicht gehalten. Der Panzer ist goldgelb bis sehr hellbraun und matt gefärbt. Die Schilde auf dem Panzer haben häufig einen dunklen Rahmen. Ansonsten ist der Panzer frei von farblichen Musterungen. Ältere Tiere können u.U. sogar komplett ohne Dunkelfärbung erscheinen und sind dann einfach nur hellbraun-gelb.

Der Schwanz der Schildkröte hat keinen Hornnagel und auch die Sporne an den Beinen der Tiere sind nicht vorhanden. Das unterscheidet die Testudo kleinmanni stark von anderen Tieren der Gattung Testudo. Große Schuppen befinden sich auf den Vorderbeinen. Männchen und Weibchen haben bewegliche Plastral-Hinterlappen. Der konkave Bauchpanzer den man von Testudo Männchen kennt, ist bei den Testudo kleinmanni nicht vorhanden. Die Männchen sind zwar auch kleiner als die Weibchen und haben eine längliche Panzerform, aber sie haben keinen konkaven Bauchpanzer.

Verbreitungsgebiet

Süd-Israel, Libyen und Ägypten sind die Lebensräume der Landschildkröte. Sie leben immer in der Nähe zum Mittelmeer und entfernen sich kaum 100 Kilometer von diesem. Da die Tiere keine Winterstarre halten, leben sie nur in Gebieten in denen es warm ist. Im Winter findet man sie im Temperaturbereich von 17 bis 19 Grad am Tag. In der Nacht fallen die Temperaturen auf 7 bis 10 Grad ab. Mit diesen Schwankungen kommen die Tiere gut zurecht. Im Sommer halten sie dann eine Sommerruhe von Juni bis August. In der Zeit sind die Tiere eingegraben und so gut wie komplett inaktiv. Sie schützen sich dadurch vor der zu starken Sonne. Wichtig für die Tiere ist der Niederschlag. Sie leben nur in Steppen und Wüsten, sind farblich wie oben beschrieben, bereits gut an diese Lebensweise angepasst und somit auch gut getarnt.

Fortpflanzung

Im Frühjahr fangen die Weibchen an ihre Höhlen auf den Eiablagestellen zu graben, um dann die Eier geschützt abzulegen. Dies passiert im März bis Mai. Von ihren ovalen Eiern legen die Weibchen ein bis vier Stück pro Gelege ab. Insgesamt kommt es im Abstand von jeweils drei Wochen zu etwa drei Gelegen pro Jahr. Zwischen 90 bis 110 Tage dauert es bis es zum Schlupf kommt. Dann kommen Tiere mit einem Gewicht von nur 6 bis 8 Gramm zur Welt, die nach wenigen Tagen bereits fressen und kurz darauf schon vor zu viel Futter beschützt werden müssen.

Leben in Gefangenschaft

In Gefangenschaft kann man die Tiere fast nur in einem Terrarium halten. Wie bei allen Testudos sollte man eine Gruppenhaltung bevorzugen und dabei auf ein Männchen mindestens zwei Weibchen kommen lassen. Die Tiere vertragen sich untereinander sehr gut. Das Terrarium muss groß sein und sollte mindestens die Maße von 2 x 1 Meter bei Jungtieren haben. Ausgewachsene adulte Schildkröten sollten 4 Quadratmeter als kleine Gruppe mindestens haben. Die Umgebung muss sehr gut beheizt werden. Ein offenes Terrarium ist wegen des Luftaustausches zu begrüßen, aber auch schwierig auf Temperatur zu halten. Wärmestrahler und UV-Quellen dürfen keinesfalls fehlen. Man muss sich im Klaren sein, dass man diese Tiere ganzjährig pflegen muss und somit auch das ganze Jahr über Energie- und Futterkosten anfallen. Aufgrund ihrer komplett fremden Lebensbedingungen können Ägyptische Landschildkröten nicht mit anderen Tieren der Gattung Testudo gemeinsam gehalten werden. Die meisten anderen Tiere leben nicht in der Wüste, brauchen nicht diese Hitze und werden auch bedeutend größer.

Fragen zur Testudo Kleinmanni?

In den Kommentaren kannst du deine Fragen und Erfahrungen rund um die Testudo kleinmanni mit anderen Lesern teilen. Gerne beantworten wir dir auch Fragen vor dem Kauf, falls du mit dem Gedanken spielst, dir eine Ägyptische Landschildkröte anzuschaffen.

Titelbild: reptiles4all, shutterstock.com

3 Kommentare

  1. Pingback: Schildkröten als Haustiere Schildkroete.net – Informationen rund um Schildkröten

  2. Kann man die Schildkröten auch alleine halten?

    • Hi Nick,

      ja, Landschildkröten können grundsätzlich auch allein gehalten werden. In Gefangenschaften leben viele Tiere zwar in Gesellschaft, aber in der Natur sind es Einzelgänger die sich zur Paarung über den Weg laufen und danach wieder getrennte Wege gehen.

      Beste Grüße
      Soeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.